Herzhafter Frühlingsgenuss aus’m Eisen

Mensch, kennt ihr das auch? Ihr habt solche Lust auf Waffeln, aber wolltet eigentlich etwas herzhaftes zu Abend essen?! So ging es mir gestern, doch zum Glück kam die spontane Idee: Warum das Ganze nicht verbinden!

Herzhafte Zuccini-Dinkel-Waffeln

250 g Zucchini in kleinen Stücken
100 g Old-Amsterdam in kleinen Stücken
200 g Dinkel-Vollkornmehl
2 Eier
1/2 Päckchen Backpulver
50 ml Sahne
3 EL Milch
1/2 TL Salz
Pfeffer

20140426-153004.jpg

Zubereitung

1. Die Zucchini und den Käse in kleine Stücke zerkleinern. Dann die Eier mit der Sahne und dem Mehl mit einem Knethaken vermengen. Reichlich Salzen und Pfeffern. Die Zuccini-& Käsestücke zu dem Teig hinzufügen.
So lange vermischen bis alles gut verteilt ist.

2. Das Waffeleisen anschmeißen und auf höchster Stufe heiß werden lassen. Mit neutralem Öl die Waffeleisenseiten einfetten, 2 Löffel des Teigs hinein geben und das Eisen schließen. Ca. 3 Minuten backen lassen.

20140426-152929.jpg

20140426-152946.jpg

Am besten schmecken die Waffeln frisch gebacken. Für alle Nicht-Veganer: Mit Schinkenwürfel, die vorher ins Eisen gegeben werden, bekommen die Waffeln das besondere Extra! Nach Geschmack können auch noch Pfeffer oder frische Kräuter untergehoben werden. Bei mittlerer Temperatur im Waffeleisen ca. 3 Min. backen.

Natürlich kann man auch mit anderen Gemüsesorten experimentieren (z.B Möhren, Paprika…) und zusätzlich Kräuter in den Teig geben.

Wer kein Waffeleisen hat, kann aus dem Teig auch Dinkelpfannkuchen machen!

Als Dip hab ich eine Zitronenquarkcreme gemacht, dafür einfach ein bisschen Mineralwasser und frisch gepressten Zitronensaft in einen Teelöffel Zucker zu 3 El Quark hinzugeben und gut vermischen.

Ich wünsche euch guten Appetit und einen wunderbar herzhaften Frühlingsgenuss.

Advertisements

5 Kommentare zu „Herzhafter Frühlingsgenuss aus’m Eisen

    1. Oh, vielen Dank für den Kommentar! Stimmt natürlich, wollte eigentlich vegetarisch schreiben, ist in der Schnelle wohl vegan geworden :/… Die Speckwürfel sind nur eine Abwandlung, für Nicht-Vegetarier 🙂

      1. Alles klar =) Wenn du es als vegetarisch taggst, freuen sich die Vegetarier und Gelegentlich-auf-Fleischverzichter ganz bestimmt über dein tolles Rezept. Falls du davon eine (funktionierende) vegane Abwandlung kennst, bin ich natürlich daran interessiert =)

      2. Werde demnächst mal ein wenig rumexperimentieren, wenn was klappt und schmeckt melde ich mich! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s