Aller-aller-Lieblingseis: Cookie Dough

Nomnomnom! Ja, Sommer ist für mich Eiszeit! Eigentlich könnte ich jeden Tag mir ein Eis auf die Hand holen und würde nie genug davon bekommen! Bei meiner Lieblingseisdiele „Raphaels“ hier bei uns in Münster, gibt es immer wieder außergewöhnliche neue Sorten. Langweilig würde es also auch nich werden. „Aber warum nicht Selbermachen?“, hab ich mich neulich gefragt.

So ging alles los, im Internet auf der Suche nach Eisrezepten ist mir immer wieder aufgefallen, das eine Eismaschine schon praktisch sein muss. (Das Eis alle paar Stunden aus dem Kühler nehmen um es umzurühren – nee, das ist mir zu aufwendig!)

Seit ungefähr einer Woche kann ich jetzt die Eismaschine „Cortina“ von Unold mein Eigen nennen! Schnell kühlt sie, dank Kühlaggregator runter und innerhalb wenigster Zeit hab ich wunderbar cremiges Eis (fast) wie aus der Eisdiele. Wundervoll! Endeckt habe ich die Eismaschine bei Otto.de, die mich bei meinem Kauf unterstützt haben – Vielen Dank dafür!

Lange Rede – Kurzer Sinn

Nachdem ich letzten Donnerstag in Bochum beim Ben&Jerry’s Truck Eis for free bekommen habe – und mich genau wie letztes Jahr gefragt habe: „Warum verteilt ihr euer Cookies Dough – Eis nicht mehr?!“ – war mir klar, dass ich selbst ran muss!

Cookie Dough – Selfmade Wonder

Das besondere an Cookie Dough, ist wie der Name schon sagt, die Keksstücke im Eis. Ich hab mich schon durch alle Cookie Dough-Eis der verschiedensten Hersteller durchgeschlemmt. Die mit den weicheren Teigstückchen haben mir meist besser gefallen! Deswegen wollte ich auch Eis mit weichem Teig machen!

20140805-225856-82736943.jpg

Zutaten für den Keksteig

60 g Butter
50 g brauner Zucker
2 Tl weißer Zucker
1 Tl Sahne
Mark einer halben Vanilleschote
1 Prise Salz
6 Esslöffel Mehl
25 g Zartbitter-Schokolade

Zutaten für das Eis

250 ml Vollmilch
450 ml Sahne
160 g Zucker
1 Prise Salz
4 große Eigelb
75 g fein gehackte Zartbitterschokolade
1 Teel. Rapsöl

Zubereitung des Keksteigs

Zunächst bereitet ihr den Keksteig vor, der danach für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen darf.

1. Die Weiche Butter und den braunen Zucker solange rühren bis eine schaumige gleichmäßige Mischung entsteht.

2. Weißen Zucker, Salz, Sahne, Vanillemark und Mehl hinzufügen und gut verkneten.

3. Zum Schluss 25g der feingehackten Schokolade unterkneten und den Teig in Klarsichfolie einwickeln und für 30 Minuten kühl stellen.

Ihr könnt jetzt in der Zwischenzeit gut das Eis vorbereiten. Wenn dieses dann in der Eismaschine fleißig gerührt und gekühlt wird könnt ihr den Teig zu kleinen Kügelchen formen.

Zubereitung Vanille-Eis

1. Einen Topf nehmen und dort Milch, Sahne, Salz und 110g Zucker hineingeben. Unter Rühren bis auf 80 Grad erhitzen.

2. In einem weiteren Topf Eigelb mit 50g Zucker zu einer cremigen Masse vermixen. Zum Angleichen der Temperatur muss eine Kelle des heißen Milch-Gemisches zu der Ei-Masse gegeben werden.

3. Anschließend die komplette angeglichene Ei-Masse zur Milch-Sahne geben und zusammen auf 90 Grad erhitzen. ( Um die Temperaturen genau zu erreichen, ist es gut wenn man ein Braten-Thermometer hat!)

4. Nun die Mischung über einem kalten Wasserbad in einem anderen Behälter abkühlen lassen, dabei gut rühren. Im Anschluss noch ab in den Kühlschrank, damit sie noch weiter abgekühlt wird.

5. Ab in die Eismaschine füllen und solange rühren lassen, bis sie noch cremig ist.

6. In einem Gefrierbeutel werden die restlichen Schokostücke mit Rapsöl, über einem Wasserbad geschmolzen. Die eine Ecke des Beutels abschneiden und Schokolade langsam in das fast fertige Eis tropfen (!!!) lassen.

7. Vanille-Eis mit den Schokostückchen abwechselnd mit den Teigstückchen in einer Schüssel schichten, die ins Gefrierfach passt.

8. Nochmal umrühren und ab ins Gefrierfach! Dann wird die Konsistenz noch fester!

20140805-225855-82735749.jpg

Wer solange nicht warten möchte kann natürlich auch das Eis direkt aus der Maschine kosten! Lecker! Genau das was ich jetzt brauche! Da hat sich der Kauf einer Eismaschine doch gelohnt!

Mögt ihr auch Cookie Dough so gerne wie ich?

Advertisements

2 Kommentare zu „Aller-aller-Lieblingseis: Cookie Dough

    1. Hey Nadine!
      Freut mich das es dir gefällt! Es war auch echt lecker und ist leider schon kompletti alle! 🙂 aber so ist das wohl in einer WG! Liebe Grüße und ein schönes Wochenende ( hab schon ab morgen frei! Juchz!)
      Sina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s