{Herbst? – Bitte noch nicht!} – Die Sonne auf dem Teller

Es ist ziemlich bitter! Nach knapp 10 Tagen musste ich von den Malediven zurück nach Deutschland. Adieu angenehme 30 Grad im Schatten – Bonjour bibbernden 15 Grad in der Sonne – das ist nicht fair ;)! Die Sonne fehlt mir leider jetzt schon, deswegen habe ich mir was überlegt, damit es mir leichter fällt diese Umstände zu akzeptieren.

Sonne auf dem Teller

Ich schnappe mir den vollen Geschmack des Sommers und hole ihn mir so zurück auf meinen Teller. Nicht nur Liebe geht durch den Magen 😉 – Vllt. Kann ich mich dann so noch mal von dem Sommer verabschieden.

Zitronen-Mandel-Tarte

Diese wunderbare Rezept hab ich in dem echt tollen Buch „draußen Geniessen – Sommerfeste, Grillen & Picknick“ gefunden.

IMG_5222-0.JPG

Zutaten
200g Mehl
100g kalte Butter
100g Zucker
2 Eigelb
Schale von 1 Zitrone
Salz

Für die Füllung:

5 Eier
Schale und Saft von 2 Zitronen
150g Zucker
100g zerlassene Butter
Mehl für die Arbeitsfläche
100g Mandelblättchen
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

1. Das Mehl auf eine Arbeitsfläche geben, mittig eine Mulde hineindrücken. In diese Mulde wird jetzt alles hineingegeben: Butter in Stückchen, Zucker, Eigelbe, Zitronenschale und Salz. Mit kalten Fingern rasch einen Mürbeteig Kneten, diesen zu einer Kugel formen und in Folie 1 Stunde im Kühlschrank kühlen.

2. Eine 28 cm-Durchmesser-Springform mit Butter fetten und ausmehlen, den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Dann für die Füllung Eier mit der abgeriebenen Zitronenschale, dem Saft von 1/2 Zitrone und dem Zucker aufschlagen {solange bis die Masse hellgelb und dicklich ist}. Nach und nach kalte Butter und restlichen Zitronensaft unterrühren.

3. Den Mürbeteig nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Springform damit auslegen. Den Rand zirka 2-3 cm hochziehen. Über den Teigboden werden jetzt die Mandelblättchen gestreut – diese leicht andrücken {dann durchnässt der Boden nicht so}.

4. Jetzt nur noch die Füllung löffelweise drübergeben und die Oberfläche mit Puderzucker bestäuben {für den karamellisierenden Kick}. Den Kuchen für 35-40 Minuten in den Ofen, anschließend aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.

IMG_5221-0.JPG

IMG_5220-0.JPG

Sehr saftig, zitronig und süß! Ein echter Sommergenuss, der {mir auf alle Fälle ;)} auch im Herbst noch wunderbar schmeckt!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s