Rückenschmerzen? Achtung!-{Hier kommt der Mobile Physiotherapeut: Die Blackroll}

Die Blackroll

Seit neustem drehe ich mich nicht mehr nur um die Stange, sondern rolle nun auch voller Begeisterung über meine neu erworbene Schaumstoffrolle- die „Blackroll“.

IMG_6433

Diese harte Schaumstoffrolle dient der Selbstmassage und besonders um verklebtes Bindegewebe (die sogenannten Faszien) zu bearbeiten. Die Rolle (die Standardversion, die ich mir geholt habe) ist mit ihren 150g nicht nur ein Leichtgewicht, was überall mit hingenommen werden kann, sie ist außerdem auch leicht verständlich anzuwenden.

IMG_6437

Bei ziemlich hartnäckigen Verspannungen kann das Rollen schon unangenehm werden. An diesen Schmerz sollte man sich langsam gewöhnen und nur soweit gehen wie es aushaltbar ist. Die Stellen, wo es weh tut sind nämlich die richtigen Stellen, an denen man mit der Blackroll arbeiten soll. Am besten ist es an den schmerzhaften Stellen beim Rollen zu stoppen und der Faszie Gelegenheit bieten sich zu dehnen.

IMG_6434

IMG_6436

Seit 2007 gibt es die Blackroll schon – schade, dass ich erst vor ungefähr eine, Jahr davon gehört habe. Die 30€ sind prima investiert finde ich, man hat ja schließlich auch was davon!

Kennt und trainiert ihr auch mit der Blackroll?

P.S. Auf dem Bild halte ich meinen Nacken ziemlich angestrengt. Man kann dort auch super mit den Armen den Kopf halten. Außerdem bin ich momentan leider ein bisschen verspannt in der Brustwirbelsäule – weil ich ein wenig ausgerenkt bin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s