Kampf gegen den Winterblues & Gemütlichkeit kann man schmecken! – {Dinkel-Blaubeer-Muffin}

Ihr Lieben :)!
Seid ihr auch so müde und schlapp? Mich macht diese dunkle Jahreszeit ziemlich fertig. Wie oft gehe ich im Dunklen zur Arbeit und komme abends im Dunklen nach Hause – ziemlich anstrengend finde ich das. Und diese Müdigkeit zieht mich echt runter. Wo ist denn die gute alte Zeit geblieben, wo mir 6-7 Stunden Schlaf genügten? Geht es euch auch so, oder bin ich als Einzige dieser Wintermüdigkeit verfallen.

Raus aus der Müdigkeit – 5 Tipps wie es euch bald besser geht

Damit allen denen es wie mir geht sich nicht nur ( wie ich gerade) im Bettchen oder auf der Couch unter Decken verstecken, habe ich für euch ein paar Tipps zusammengestellt, was ihr aktiv gegen diese Wintermüdigkeit tun könnt. So leicht lassen wir uns davon doch nicht fertig machen, richtig!? 😉

Nr. 1: Raus – raus – nix wie raus

Wenn die Tage kürzer werden und der Himmel grau anstatt blau, kommt es schonmal vor, dass in mich drinnen einkuschele und am Liebsten garnicht mehr raus will. Was soll ich da auch – die Sonne ist doch garnicht da!

Doch dadurch wird die Müdigkeit eher größer & Stimmungsschwankungen bleiben keine Seltenheit. Das Schlafhormon Melatonin, was dafür verantwortlich ist, dass wir müde werden, wird durch Tageslicht abgebaut. Deswegen heißt es ab nach draußen und der Müdigkeit die Stirn bieten. Jeden Tag mindestens eine halbe Stunde – am besten zur Mittagszeit oder nach Sonnenaufgang.

Außerdem entkommen wir so der Heizungsluft und können frische Luft tanken.

2015/01/img_6146.jpg

Nr. 2: Sport ist Mord – auch für den Winterblues

Weniger Sonne = weniger Endorphine = weniger stimmungsaufhellende Hormone. Mehr Dunkelheit = mehr Melatonin = mehr müdigkeitsverstärkende Hormone.

So genug Gleichungen aufgeschrieben. Alles was ich damit sagen will ist, dass es echt super ist den Winterblues mit Sport zu bekämpfen. Glückshormone werden ausgeschüttet & der Kreislauf kommt in Schwung.

Nr. 3 Auch im Winter genug trinken

Ganz klar: im Winter ist unser Bedürfnis nach Flüssigkeit nicht so groß wie immer Sommer. Wir schwitzen nicht so viel, die Kälte lässt uns manchmal ganz vergessen, dass wir was trinken sollten.

Doch auch im Winter sollten wir unsere 2-3 Liter täglich trinken. Das Blut wird flüssiger und kann so auch besser den Sauerstoff transportieren – dadurch fühlen wir uns fitter. Egal ob Wasser, heißer Tee oder ab und zu eine Saftschorle – alles zählt ;).

2015/01/img_6349.jpg

Nr. 4 Warmduscher sind out

Wechselduschen sind in! Erst warm, dann kalt und dann wieder warm – das bringt den Kreislauf in Schwung, verbessert die Durchblutung und stärkt das Immunsystem.

Nr. 5 Schafft euch persönliche Genussmomente die euch glücklich machen

Ein Tee im Lieblingscafé, ein entspannendes Bad mit toller Musik oder eine tolle Massage von dem Liebsten (oder meinem neuen Freund – der Blackroll). Nur ein paar Beispiele von meinen Genuss- & Glücksmomenten.

Wenn man die Möglichkeit hat sollte man sich, besonders zu dieser Jahreszeit, ein Wellnesswochenende woanders gönnen. Einfach mal den tristen Alltag durchbrechen.

Einer meiner Genussmomente – {Dinkel-Blaubeer-Muffin}

2015/01/img_6340.jpg

Für mich ist ein absoluter Genussmoment, etwas Leckeres zu Backen und das dann im Anschluss zu probieren!

Zutaten

200g brauner Rohrzucker
3 Eier
80 ml Öl
50 ml Zitronensaft
250ml Buttermilch
Prise Salz
375g Dinkelmehl
1 TL Backpulver
1 TL Natron
300g Heidelbeeren

2015/01/img_6337.jpg

Zubereitung

1. Den Backofen könnt ihr auf 175°C (Umluft) vorheizen, da die Vorbereitung ziemlich flott geht.

2. Zucker mit den Eiern schaumig schlagen und Öl, Buttermilch + Salz dazugeben und reinrühren.

3. Mehl mit Backpulver und Natron vermischen und unter die flüssige Teigmenge rühre.

4. Zum Schluss die Heidelbeeren vorsichtig unterheben. 2 Muffinbleche mit Backförmchen auskleiden und den Teig einfüllen. Dann für 20-25 im Ofen backen lassen.

5. Die Muffins am besten nach dem Rausnehmen 5 Minuten in den Blechen ruhen lassen, rausnehmen und abkühlen lassen.

{Tipp: Einfach warm probieren mit einer Kugel Vanilleeis + einer Brise Puderzucker drüber <3}

2015/01/img_6339.jpg

Ich hoffe ich habe euren Kampfgeist geweckt – lasst euch nicht unterkriegen! Und die Sonne kommt bestimmt bald auch wieder!
Was macht ihr gegen die Müdigkeit an grauen Tagen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s