„Mein Johnny gehört zu mir.“ – {Dirty Dancing in Düsseldorf}

Einmal im Leben auch mit Johnny tanzen – welche Frau träumt nicht davon? Für mich und 4 anderen Frauen aus dem Bereich Journalismus und der Bloggerszene ist dieser Wunsch in Erfüllung gegangen.

Quelle: mehr!entertainment
Quelle: mehr!entertainment

Im Capitol Theater Düsseldorf wurde letzten Sonntag die Premiere der Tanzshow „Dirty Dancing – Das Original Live On Tour“ aufgeführt. Ich wurde von mehr!entertainment eingeladen mit den Darstellern zu tanzen und mir im Anschluss die Show anzusehen.

Tanzen wie Baby

Mein Herz hat sich fast überschlagen, als mein persönlicher Johnny Lucas Baier versucht hat mich über’s Tanzparkett zu schleudern. Doch wenn man von einem wahren Profi geführt wird, kann eigentlich wenig schief gehen. Meine wackeligen Beine gehorchen dem, was Johnny mir sagt – einmal Baby sein fühlt sich echt toll an! Als dann auch noch die Musik „Time of my Life“ beginnt ist es total um mich geschehen.

2015/01/img_6369.jpg

Nach der Viertelstunde im Dirty-Dancing-Tanzhimmel erzählte mir Lucas Baier, der in dem Stück die Rolle von Robbie Gould spielt, dass das Team ganz froh ist in Düsseldorf zu sein. März 2014 habe das Team in Düsseldorf geprobt, bis dann im März 2014 die erste Aufführung in Berlin war. Seitdem touren sie durch Deutschland. „Jetzt schließt sich der Kreis! Letztes Jahr waren die Proben in Düsseldorf und jetzt führen wir das Stück hier auf.“, sagte Baier mit einem Lächeln, das über das ganze Gesicht reichte. Er selber absolviert momentan noch das Abschlussjahr an der Stage School in Hamburg, wollte sich aber die Chance nicht entgehen lassen, als er die Rolle in Dirty Dancing bekommen hat.

Noch voller Adrenalin mussten wir nach dem Tanzkurs ungeduldig auf die Show warten – wir wollten jetzt natürlich auch sehen wie unsere „Johnnys“ auf der großen Bühne tanzen. Gemeinsam mit Conny von dem Blog Geschichtefueralle und ihrer Begleitung versuchten wir im Foyer das gerade Erlebte zu verarbeiten. Das centerTV die Veranstaltung auch noch gefilmt hat macht die Aufregung nicht weniger groß. (Hier könnt ihr euch den Beitrag ansehen.)

Dirty Dancing – Das Original Live On Tour

2015/01/img_6368.jpg

Dann ging’s endlich los: Wir wurden in den Sommer ’63 zurückversetzt und lernen Frances „Baby“ Houseman (Anna-Louise Weihrauch), die mit ihrer Familie im Ferienresort Kellerman’s Urlaub macht. Zwischen Spielen wie „Alle Vögel fliegen hoch“ und Standardtanzkursen ist sie schnell gelangweilt. Doch dann lernt sie den Showtänzer des Hotels Johnny Castle (Mate Gyenei) kennen. Als die beiden sich beim Tanzen immer näher kommen ist klar, dass sich da mehr entwickelt.

Bei dieser Show ist schnell klar – der Film sollte nicht groß verändert auf die Bühne gebracht werden. Ganze Sätze aus dem Film, als auch Original-Filmmusik wurde teilweise übernommen. Besonders die Tanzszenen wurden in den Mittelpunkt gesetzt – ich kann nur sagen: Respekt! Alle Tänzerinnen und Tänzer haben mich mit ihrem sexy Hüftschwung und den Tänzen aus 60er und 80er Jahren vollends überzeugt! Ach könnte ich doch auch nur so toll tanzen!

Der wohl größte Unterschied zu einem Musical ist wohl (das durfte ich schon vor der Aufführung lernen), dass die Hauptdarsteller keine Gesangparts übernehmen. Wundervoll musikalisch begleitet wird die Tanzshow von einer Band, die oberhalb der Bühne sitzt und immer wieder zu sehen ist und so Teil des Bühnenbildes wird – eine schöne Idee wie ich finde, man sieht also direkt, dass die Musik zu dem Film gehört.

Quelle: Jens Hauer
Quelle: Jens Hauer

Empfehlenswert?!

Einziges Manko war für mich die teilweise schlechte Gestaltung des Bühnenbildes. Die meiste Zeit wurde ein Bild auf den Hintergrund projiziert, woran man sich jedoch schnell gewöhnt hat. Als dann jedoch bei der Wasserszene (als Johnny mit Baby die Hebefiguren im Wasser geübt hat) noch minimalistisches Wassergeplätscher eingespielt würde musste ich mir wirklich auf die Zunge beißen um nicht loszulachen. War das echt notwendig?! 😀 Außerdem wurde „She’s like the wind“ nur als instrumental angespielt – den Gesang hab ich hier vermisst.

Ich finde die Umsetzung des romantisch-kitschigen Kultfilms trotz alledem durchaus gelungen. Die Charaktere werden großartig verkörpert, die Tanzszenen sind ein wahres Vergnügen und die Original-Filmsongs gesungen von wirklich guten Sängern/ Sängerinnen untermalen herrlich die Liebesgeschichte von Johnny und Baby. Jedem der die Geschichte von Dirty Dancing, so wie ich, liebt und bei Tanzszenen dahinschmelzt würde ich diese Show empfehlen. Es ist wirklich toll zu sehen wie der Film plötzlich auf der Bühne wirkt und für ein Paar von uns sogar wirklich zum Greifen nah wurde.

Quelle: Jens Hauer
Quelle: Jens Hauer

Wer Dirty Dancing in Düsseldorf auch Live erleben möchte kann dies noch bis Anfang März diesen Jahres tun. Im Anschluss zieht die Show weiter nach Hamburg. Hier könnt ihr noch alle kommenden Termine sehen.

Vielen Dank nochmals an mehr!entertainment , die mich zu dieser Veranstaltung eingeladen haben und mir einen so tollen Tanzpartner an die Hand gegeben haben. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Advertisements

2 Kommentare zu „„Mein Johnny gehört zu mir.“ – {Dirty Dancing in Düsseldorf}

  1. Ich muss sagen, da bin ich ja ein bisschen neidisch, dass du so hautnah dabei warst!
    Ich war gestern in dem Musical und mir hat es wirklich gut gefallen. Es war echt als würde der Film abgespielt. Super umgesetzt! Und wie die tanzen! Ein Traum *.* Wo ich gerade deine Bilder sehe bin ich etwas traurig, dass ich soweit weg saß, denn wie hübsch die Darstellerin ist oder die Gesichtsausdrücke waren von hinten leider nicht wirklich zu sehen. Trotzdem bin ich absolut verzaubert!
    Ich fand es so schön ❤

    1. Hey Jana,
      Jetzt im nachhinein kommt es mir auch wie ein Traum vor 🙂 ich überlege schon die ganze Zeit was ich tun kann um auch so toll Tanzen zu können. Aber da gehört wohl auch ne ordentliche Portion Talent zu! ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s