5 gute Gründe zur Süsskartoffel zu greifen

Als ich vor kurzem mit meinem Liebsten im Royals & Rice bei uns in Münster essen war, hatte ich ein echt leckeres Gericht mit Hähnchenspießen , Süsskartoffel und einer Erdnusssauce dazu. Einerseits hab ich ein echt tolles vietnamesisches Restaurant entdeckt, was durch seiner Modernität heraussticht. Andererseits bin ich auf die Süßkartoffel gekommen (wo ich zugeben muss, dass ich bis dahin noch nie Süßkartoffel gegessen hatte).

Processed with VSCOcam with f2 preset

Da hab ich echt in den knapp 25 Jahren meines Lebens so ein leckeres und nebenbei auch gesundes Gemüse nicht gekannt. Echt schade! Deswegen möchte ich euch dieses zu den Windengewächsen gehörendes Gemüse vorstellen und euch Rezepttipps geben.

Kurze Biographie der Süsskartoffel

Sie stammt aus Südamerika und wurde von Christoph Kolumbus zu uns nach Europa geholt. Tropisches Klima bevorzugt sie zum Leben, deswegen werden die meisten hier angebotenen Süßkartoffel aus Israel oder Südamerika importiert. Sie ist eines der am liebsten angebauten Wurzel- und Knollengemüse weltweit.

Die bis zu 30cm große und manchmal mehrere Kilogramm schwere Süßkartoffel fühlt sich am wohlsten bei Zimmertemperatur und sollte nach wenigen Tagen gegessen werden

Die Süßkartoffel hat sehr viele Nähr- und Mineralstoffe, ist ballaststoffreich, hat viele positive Auswirkungen auf die Gesundheit und lässt sich in vielzähligen Varianten zubereiten.

5 gute Gründe für die Süsskartoffel

1. Süsskartoffeln sind ballaststoffreich
Eine gesunde Verdauung wird gefördert, Darmkrebs vorgebeugt. Besonders die Pelle enthält viele Ballaststoffe.

2. Süsskartoffeln stärken die Abwehrkraft
Durch Vitamine und sekundären Pflanzenstoffe wird das Immunsystem gestärkt.

3. Süsskartoffeln sind Stresskiller
Unter Stress verbraucht der Körper große Mengen an Kalium.
Süsskartoffeln füllen die Körpervorräte wieder mit Mineralstoffen auf, sodass der Körper wieder voll leistungsfähig ist.

4. Süsskartoffeln als Rohkost
Auch roh sind Süsskartoffeln im Gegensatz zu normalen Kartoffeln genießbar.

5. Süßkartoffeln kann man vielfältig verarbeiten
Ob es jetzt roh ist, als ganze Kartoffel gekocht oder gebacken. Die Süßkartoffel kann so einiges. Unten seht ihr ein paar Beispiele wie sie bei mir auf den Tisch gekommen ist.

Süsskartoffelpüree

2015/01/img_6341.jpg

Süsskartoffelpommes

2015/01/img_6342.jpg

2015/01/img_6343.jpg

Folien-Süsskartoffel mit Rosmarin

IMG_6419

Advertisements

2 Kommentare zu „5 gute Gründe zur Süsskartoffel zu greifen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s