Vegetarische Gemüsequiche mit Dinkel-Hirse-Boden

Was kann es besseres geben, als einen schönen warmen Sommertag bei einem leckeren Abendessen mit der Familie auf der Terasse ausklingen zu lassen? Mir fällt da nicht ganz so viel ein!

Nachdem ich gestern den ganzen Tag mit meinem Liebsten in Münster unterwegs gewesen bin – Eisessen in unserer Lieblingseisdiele Raphaels inklusive – haben wir in seinem neuen Kochbuch von Krautkopf rumgeblättert und nach einer Rezeptidee Ausschau gehalten.

Bei so vielen tollen Rezepten war es garnicht so leicht sich zu entscheiden! Und doch ist es die gesund-leckere Gemüsequiche geworden. Ein bisschen abgewandelt möchte ich das Rezept gerne mit euch teilen!

Vegetarische Gemüsequiche

DSC_0178 (2)

Zutaten

Für den Teig brauchen wir:
150g Dinkelmehl
50g gemahlene Braunhirse (ich hab die von Urkorn aus der Degustabox verwendet)
1 TL Meersalz
1 Ei

Für die Füllung:
1 Zucchini
2 Möhren
1 Süßkartoffel
1 Fleischtomate
Salz,Pfeffer

Für den Guß:
1 Becher saure Sahne
1 Ei
3 Frühlingszwiebeln
Petersilie
Salz, Muskatnuss

DSC_0186 (2)

Zubereitung

Als Erstes könnt ihr den Teig vorbereiten in dem ihr das Dinkelmehl mit der Hirse und dem Ei gut verknetet. Vergesst nicht Salz für den Geschmack dazuzugeben. Sobald der Teig eine Masse ist, zu einer Kugel rollen und in Klarsichtfolie für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank.

Jetzt haben wir ein wenig Zeit um das Gemüse vorzubereiten. Dafür Möhren und die Süßkartoffel schälen und anschließend in feine Streifen hobeln (dafür eignet sich auch ein guter Sparschäler). Die Zucchini ebenfalls in Streifen schneiden. Mit der Fleischtomate machen wir es ähnlich: waschen und dann in feine Scheiben schneiden. Das Gemüse nun gut würzen.

Der Guß ist ziemlich schnell zusammengerührt. Saure Sahne mit dem Ei gut verrühren und mit Muskat und Salz würzen. Frühlingszwiebeln und Petersilie klein schneiden, mit unterrühren.

Jetzt kommen wir zum Finale! Den Boden geben wir bestenfalls in eine Tarteform (ca. 26cm), drücken ihn am Boden fest und ziehen den Rand gleichmäßig hoch. Mit einer Gabel Löcher in den Boden stechen, einen Klecks von dem Guß darauf verteilen. Anschließend das Gemüse abwechselnd kreisförmig von außen nach innen schichten. Den Guß-Rest drüber verteilen.

Für 50 Minuten auf unterster Schiene bei 200° C abbacken.

DSC_0158 (2)
Der Inhalt der Degustabox Juli (das Zweite von links in der obersten Reihe ist die Braunhirse 😉

Besonderes Augenmerk möchte ich bei diesem Rezept auf die gemahlene Hirse aus dem österreichischen Unternehmen legen, die diesen Monat in der Degustabox war.

Die BIO Braunhirse von Urkornhof kostet im Laden 6,48€, wobei Braunhirse als eine der mineralstoffreichsten Getreidesorten gilt. Reichlich Magnesium, Eisen und Phosphor ist da drin, welches unser Körper für den Erhalt von Knochensubstanz, Haaren, Nägel und Zähne benötigt.

In der Quiche hat sie wunderbar mit dem Dinkel harmoniert, so das wir einen wohlschmeckenden knusprig-mürben Boden erhalten haben.

Für alle die sich Fragen, was denn überhaupt die Degustabox ist gibt es hier weiter Infos :).

Und jetzt erstmal – nachbacken und selber überzeugen!

Advertisements

Ein Kommentar zu „Vegetarische Gemüsequiche mit Dinkel-Hirse-Boden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s