DIY-Pfannenmüsli

Irgendwie klappt es nicht mehr so mit dem regelmäßigen Schreiben. Entweder ich habe 1000 andere Dinge zu tun oder ich bin einfach zu faul! Zu arbeiten, studieren und Sport kommt noch meine gut kontrollierte Serien-Sucht zu! Es gibt einfach zu viele tolle Serien!

Neben dem Seriengucken ist es schön was Kleines zum Knabbern dabei zu haben, doch dadurch, dass ich an den ganzen Süßigkeitenregalen (zum Glück) ohne was zu kaufen vorbeigehen kann, habe ich dann auch nichts Süßes mehr zuhause. Umso schlimmer, wenn das Bedürfnis nach naschen dann doch mal sehr groß ist.

Schnell gemacht, süß und selbstgemacht ist diese Kleinigkeit zum Nachmachen, die ich heute für euch habe! Ihr benötigt auch gar nicht viel dafür.

DIY – Pfannenmüsli

dsc_0008

Zutatendsc_0013

1 EL Kokosöl (oder Butter)
2 TL Honig  (oder Ahornsirup)

3 EL Multikorn Flocken kernig (von Kölln Flocken)
3 EL Vollkorn Multikorn Fleks Klassig (von Kölln Cerealien)
2 EL Knusper Schoko & Keks Kakao (von Kölln Müsli)
1 EL Leinsamen

Zubereitung

Zunächst das Kokosöl in der Pfanne schmelzen lassen. Nun könnt ihr alle trockenen Zutaten in die Pfanne geben. Den Honig (oder Ahornsirup) über alles geben und gut in der Pfanne dsc_0009schwenken. So lange bei mittlerer Hitze in der Pfanne lassen bis alles leicht gebräunt ist. (Achtung: Nicht aus den Augen lassen, sonst kann es ganz schnell anbrennen!)

Im Anschluss das noch warme Granola auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und kalt werden lassen.

Das tolle hierbei ist, dass sich als Zutaten viele Reste verwenden lassen und daraus etwas leckeres Neues entstehen kann! Zum Beispiel könnt ihr Nüsse, Trockenfrüchte oder irgendwelche Körner hier gut verarbeiten!

Guten Appetit

 

P.S. Selbstgemachtes Pfannenmüsli lässt sich im Weck-Glas super mit frischen Früchten, Jogurt oder Milcht anrichten oder auch in solchem mit einer netten Schleife drum als Geschenk verschenken!

dsc_0020
Vielen Dank an Kölln, die mir sowohl die Kölln-Produkte, als auch die WMF-Pfanne zur Verfügung gestellt haben!

{Kölln Dinkelkorn Flocken} – Healthy Himbeer-Dinkelflocken-Kuchen

Ein leckeres Stückchen Kuchen. Wer mag das nicht zwischendurch!? Doch immer diese unnötigen Kalorien. Und so viel Weizenmehl ist ja auch nicht gesund! Da hab ich einen super alternativen Kuchen für euch heute als Tipp:

Healthy Himbeer-Dinkelflocken-Kuchen

DSC_1196Zutaten:

125g Butter
120g Zucker
1/2 TL Bourbon-Vanille
1 Prise Salz
3 Eier
1/2 Pck. Backpulver
50g Dinkel-Vollkornmehl
50g Roggenmehl
50g Dinkelkorn Flocken (von Kölln)
150g gemahlene Haselnüsse
75ml Milch
100g Himbeeren
4 reife Nektarinen
3 EL Aprikosenkonfitüre
Puderzucker zum Bestäuben

DSC_1187DSC_1192

Zubereitung

Zunächst weiche Butter, Zucker, Vanille und die Prise Salz mit dem Mixer zu einer cremigen Masse verrühren. Die Eier nach und nach unterrühren. Backpulver, Mehl, Haselnüsse und Dinkelflocken miteinander vermengen. Die trockene Mischung abwechselnd mit Milch zu der cremigen Masse hinzugeben. Wenn alles gut vermischt ist, kann der Teig in eine vorher gefettete Springform gegeben werden.

Nun die Nektarinen waschen, trocknen und jeweils in 8 Spalten schneiden. Diese können nun fächerförmig auf den Kuchen gegeben werden. Nektarinen leicht andrücken.
Den Kuchen nun bei 175 Grad für 40 Minuten backen.

Während dieser Zeit müsst ihr die Konfitüre im Topf langsam bei schwacher Hitze erwärmen. Nach 30 Minuten den Kuchen mit der warmen Konfitüre gleichmäßig bestreichen und die letzten 10 Minuten backen lassen.

Kuchen auf einem Kuchengitter für ca. 20 Minuten abkühlen lassen. Dann den Springformrand lösen und den Kuchen komplett auskühlen lassen.

Die Himbeeren ggf. waschen und verlesen. Kuchen mit Puderzucker bestäuben und Himbeeren auf dem Kuchen verteilen.

Mit geschlagener Sahne servieren.

Ich kann euch sagen: Es hat wirklich richtig lecker und super saftig geschmeckt. Besonders durch die Dinkelflocken hat der Kuchen das besondere Etwas bekommen.

Eure Sina

P.S. Vielen Dank an Kölln, die mir die Dinkelflocken zur Verfügung gestellt haben.

Käsekuchen mit Müsli-Karamellboden

Eine schnelle süße Sünde muss wieder her, da hab ich eine tolle Idee für euch. Ein erfrischender Käsekuchen mit einem Boden aus dem neuen Müsli von Kölln „Karamell“ mit feinen Karamellstückchen. Also wer auf Kuchen keine Lust hat, kann natürlich auch einfach so das Müsli essen! ❤️☺️ Es schmeckt einfach nur lecker süß und die Karamellnote erfüllt die ganze Müslischale, da nicht nur Karamellstückchen drin sind sondern auch Karamellsirup.

Nachdem ich von Kölln die neuen Sorten „Karamell“ und „Minze“ zum Testen zugeschickt bekommen habe, stand schnell fest das da noch einiges mehr geht, als nur Löffeln aus der Schale.

Voller Freud darüber jetzt einen linken Mixer zu besitzen (hab ich zu Weihnachten bekommen) ging es ab in die Küche und nach einem kurzn Blick in den Kühlschrank stand fest: Es ist mal wieder Zeit für einen Käsekuchen!

Limetten-Käsekuchen mit karamelligem Karamell-Müsli-Boden

IMG_20160121_135013

Zutaten

150g Müsli ( Genau, das Karamellmüsli von Kölln!)
100g Mehl
1 Ei
Saft von 1 Limette
Schale von 1 Limette
500g Quark
3 Eier
80g Rohrohrzucker

IMG_20160121_135216

Zubereitung

Zunächst muss der Boden vorbereitet werden. Müsli, Mehl und das Ei mit dem Knethacken zu einem Teig verarbeiten. In eine gefettete Springform geben und auf dem Boden gleichmäßig festdrücken.

Nun die restlichen Zutaten gut verrühren: Quark mit den Eiern, dem Zucker und der Limettenschale & dem -saft  zusammenrühren bis es eine cremige Masse ergibt.

Die Masse auf den Boden geben und für 45 Minuten bei 200 Grad in den Backofen und hibbeln bis der Kuchen fertig ist.

IMG_20160121_135348

Abkühlen lassen und genießen.

*Vielen Dank an Kölln, die mir das Müsli zum Testen zur Verfügung gestellt haben.

Eine Box – 13 Überraschungen – {Die Degustabox Februar 2015}

Da ist sie ja! Die neue Degustabox für Februar ist bei mir angekommen und der Inhalt ist echt der Knüller! Von neuem fruchtigem Kölln Müsli über Milch-Energy- Drinks bis zu drei unterschiedlichen Tuben mit Senf und Knoblauchpaste – da sollte echt für jeden was dabei sein.

Allgemeine Infos zur Degustabox

Die Degustabox erscheint einmal im Monat, kostet 14,99€ inklusive Versand, wobei der Warenwert jeder Box auf alle Fälle höher liegt.
Man bekommt die Box als 3-, 6- und 12-monatiges Abonnement zu einem günstigeren Preis. In jeder Box sind ca. 10-15 Produkte enthalten, mit einer bunten Mischung an neuen Produkten.
Hier kommt ihr zu Hompage der Degustabox, weitere Infos findet ihr hier auf der Facebook-Seite von Degustabox.

IMG_6591

„Leimer Paniermehl Glutenfrei“ – ( 2,49€)

Normales Paniermehl von Leimer kennt wohl jeder. Doch dieses hier ist Glutenfrei. In 2 Beuteln á 100g hält sich dieses Paniermehl aus glutenfreier Weizenstärke wunderbar. Für Leute mit Glutenintoleranz super, die z.b. nicht auf ihr paniertes Schnitzel verzichten möchten.

„BärenBande Schokopillen“ – ( 2,95€)

Nun kommen wir zum zweitteuersten Produkt aus dieser Box: die Schokopillen von BärenBande bzw. Die Pille von BärenBande. Unter dieser Kategorie findet man diese Blisterpackung, die mit bunten Schokolinsen gefüllt ist, auf der Homepage. ‚Ne süße Idee ist es ja schon – die Namen mit der entsprechenden Wirkung und auf die Rückseite kann man noch die Einnahmeempfehlung draufschreiben. Nur als Geschenk macht das für mich Sinn – ansonsten sind knapp 3€ für 24 Schokoladenlinsen echt zu viel!

In meiner Box war die Anti-Stress-Pille drin – wirkt Bäruhigend wiederBärlebend. Ansonsten gibt es noch die Freundschafts-Pille, die Glücks-Pille, die Party-Pille, die Schutzengel-Pille und die Wunscherfüller-Pille.

Wer noch ein kleines Geschenk sucht könnte also auf der Homepage (Klick) von der BärenBande fündig werden.

„Leibniz Zoo Waldtiere“ – ( 1,49€)

Leibniz bringt uns einen kleinen süßen Zoo voller Waldtiere nach Hause. Und diese sehen nicht nur süß aus, sondern schmecken auch echt süß nach Karamellgeschmack.

Igel, Fuchs, Reh, Eichhörnchen, Schnecke und Co. eignen sich prima als Snack to go – wie wäre es für den nächsten Waldspaziergang mit Picknick?!

Und Dank wiederverschließbarer Verpackung müssen die kleinen Waldbewohner auch nicht alle aufeinmal gegessen werden ;).

„Quely Knusperstangen“ – ( je 0,99€ )

Aus dem großen Produktangebot von Quely sind gleich drei Produkte dieses mal in der Box gelandet. Mit dabei zwei Sorten der Knusperstangen von denen es insgesamt 6 Sorten gibt. Die Sorten „Knusperstangen mit Käse“ und „Knusperstangen mit schwarzen Oliven“ waren für mich zum Testen drin.

Außerdem gibt es noch Knusperstangen mit Olivenöl, Knusperstangen aus Vollkorn mit Olivenöl, Knusperstangen mit mediterranem Geschmack und Knusperstangen mit Sonnenblumenkernen.

Sie eignen sich super zum Dippen als Knuspersnack für nebenbei oder auch fürs Buffet.

„Kölln Müsli Knusper Joghurt Zitrone“ – ( 2,99€ )

So ein fruchtig-zitroniges Joghurt-Erlebnis wünsche ich mir schon seit ich damals in Pforzheim zu Besuch war! Im Aldi-Süd hatten die damals so ein leckeres fruchtiges Müsli mit Joghurtstücken.

Jetzt bin ich natürlich gespannt, ob dieses Kölln Müsli meine Geschmackserwartungen gerecht wird – große Zweifel habe ich da nicht.

Nach langem hin und her – {„Esse ich das Müsli einfach so oder backe ich was feines draus?“} – habe ich mich doch dazu entschlossen ein kleines Rezept auszuprobieren. Auf der Homepage von Kölln hab ich ein tolles Rezept gefunden, dass ich ein wenig abgewandelt habe.

Knusperauflauf mit Kölln

IMG_6587

Zutaten
1 Glas Sauerkirschen
200g Kölln Müsli Knusper Joghurt Zitrone
4 Eier
2 Päckchen Vanille-Puddingpulver
1 l Vollmilch
80 g Zucker
2 El Zitronensaft

Zum Bestreuen:
100 g Kölln Müsli Knusper Joghurt Zitrone

IMG_6590

Zubereitung
Als Erstes könnt ihr den Backofen auf 180 °C vorheizen, da die restliche Zubereitung recht schnell geht. Jeweils 100g von dem Kölln Müsli Knusper Joghurt Zitrone in eine große oder zwei kleine Auflaufformen geben. Dann die Sauerkirschen abtropfen lassen und über dem Müsli verteilen.

Im zweiten Schritt müssen die Eier getrennt werden und das Eiweiß steif geschlagen werden. Den Pudding nach Packungsanleitung zubereiten. Dann Eischnee und Eigelb mit einem Schneebesen unterrühren. Diese Masse über die Kirschen verstreichen und mit jeweils 50 g Müsli bestreuen.

Und ab in den Ofen auf der unteren Schiene und für ca. 30 Minuten backen lassen.

IMG_6589

„Quely Tapasbrote mit Vollkornmehl“ – ( 1,20€)

Echt klasse Produkt für Spanien- und Tapasfans. Diese Tapasbrote aus Vollkornmehl lassen sich prima als herzhafte und süße Häppchen kombinieren. Seit 1853 produziert Quely auf Mallorca.

„Pakka Mandeln mit Meersalz“ – ( 1,90€)
Da ist es, das Produkt des Monats aus der Degustabox Februar. Diese Mandeln stammen aus biologischem Anbau und sind fair gehandelt. Auch dieses Produkt stammt aus der Schweiz und wird dort schonend zubereitet und fein gesalzen.

Diese leckeren Mandeln werden wohl noch einem Filmabend bei mir versüßen.

„Drinkfit“ – ( je 0,99€ )

Die Firma Immergut hat mit der Marke Drinkfit 2 neue milchbasierte Energy-Drinks entwickelt. Energy-Drinks & Milch? Passt das überhaupt? Das habe ich mich auch direkt gefragt, wobei ich sonst eher nicht der Energy-Drink-Fan bin.

In den Sorten Tuttifrutti und Moccacino findet man die Drinks in 330 ml Tetrapacks die sogar wiederverschließbar sind.
Sie enthalten Guarana, Damina, Cola-Nuss, Macca und Koffein – was mir ziemlich zu Gute kommen sollte in meiner nächsten Nachtschicht.

„Haas Knoblauchpaste“ – ( 1,49€)

Aus frischem Knoblauch hergestellt ist diese Knoblauchpaste sehr ergiebig. 1 cm dieser Paste entspricht ungefähr einer Knoblauchzehe und dient perfekt zum Würzen von Fleisch oder als Grillmarinade.

„Haas Grillsenf“ – ( 1,29€ )

Ebenfalls von dem österreichischem Familienunternehmen Haas ist dieser Grillsenf Marktführer im Bereich der Spezialsenfe. Er ist pikant-würzig im Geschmack.

Da ich nicht wirklich der Senf-Fan bin werde ich den Senf höchstens für mein Honig-Senf-Dressing nutzen. Der Rest wird bei meinen Mitbewohnern landen.

„Dr. Schweitzer Sarepta Spezialsenf“ – ( 1,29€ )

Eine weitere aus Östereich stammende Senfmarke, wozu ich ebenfalls nicht viel sagen kann, da Senf ein No-Go in meiner persönlichen Speisekarte darstellt. Die Marke „Dr. Schweitzer“ stammt übrigens ebenfalls aus dem Hause „Haas“.

Mein Fazit

IMG_6592

Diese Box hat mich vom Inhalt sehr überzeugt, auch wenn ich es ein wenig übertrieben finde 3 Tuben mit Senf und Knoblauchpaste in eine Box zu stecken. Was genau sollte das? Meine Lieblingsprodukte aus der Box sind eindeutig das Kölln Müsli Knusper Joghurt Zitrone, da ich absolut auf diesen Zitrusgeschmack abfahre und es als vielseitig einsetzbar sehe. Außerdem finde ich die Quely-Produkte allesamt super, da sie absolut im Geschmack punkten und ein bisschen Spanien + Sonne nach Deutschland bringen.