Pole-Vorsätze für das neue Jahr 2017

Hallo ihr Lieben und ein frohes neues Jahr euch allen,

nachdem ich vor fast einem Jahr, zu Beginn von 2016, einen Beitrag über Polevorsätze veröffentlicht habe, wollte ich nun einmal knallhart eine Bilanz ziehen!
Was habe ich erreicht, was hat nicht geklappt, was will ich für 2017 schaffen?

 

IMG_20160208_074932
Anfang 2016, Hang-Back, aufgenommen im Tanzstudio Vi-Dance in Münster
img-20161015-wa0001
Ende 2016, ebenfalls im Tanzstudio Vi-Dance aufgenommen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pole-Vorsätze von dem letzten Jahr

1. Stärker werden: Auch wenn ich die letzten Monate, nicht mehr so häufig wie am Anfang ins Fitnessstudio gekommen bin, denke ich dass ich dieses Ziel gut erreicht habe! Für 2017 nehme ich mir vor mindestens einmal die Woche ins Fitnessstudio zu kommen!

2. Flexibler werden: Der erhoffte Split ist noch nicht erreicht ☺️… doch vielleicht 2018! Richtig regelmäßig gedehnt habe ich mich nicht… obwohl ich jedes mal nachdem ich im Fitnessstudio gewesen war, 30 -45 Minuten Streching auf der Matte gegönnt habe! Wie oft dehnt ihr euch?

3. Neue Figuren lernen: Das letzte Jahr hat sich einiges getan! Ich bin im Sommer in unserem Pole-Studio in die Mittelstufe aufgestiegen und habe den Kurs gewechselt. Damit verbunden gibt es viele tolle anspruchsvolle Figuren und es klappt immer besser. Der geplante Superman hat irgendwann funktioniert, sowie der Taucher, der Crunchmount sind nur einige wenige von den ganzen Tricks, die nach und nach klappen. Für dieses Jahr wäre schon cool mehr Sicherheit in den Figuren zu bekommen und ein wenig eleganter in die Figuren zu kommen :). 

4. Keine neue Wohnung, keine Stange. Auch 2017 heißt wohl erstmal noch weiter WG-Leben vorraus. Aber 2018 wird dann hoffentlich einiges neues geben!

img-20161014-wa0034
Ebenfalls Ende 2016 aufgenommen im Vi-Dance-Studio

 

Gruß und bis bald

eure Sina

Und? Habt ihr euch auch was vorgenommen?

Wie ich meine Sucht befriedige – {Pole-Vorbilder}

Wenn ich beim Training bin genieße ich jede Minute und wundere mich immer wie schnell die Zeit umgeht. Nach meiner 50 Minuten-Poledancestunde wünsche ich mir, dass die Stunde noch länger gehen würde.

Seit Oktober 2014 bin ich jetzt dabei und würde sagen, dass meine Leidenschaft zu diesem tollen Sport immer größer wird. Jede freie Sekunde denke ich Poledance, an Tricks, die ich gerne können würde. Seit einigen Monaten denke ich auch über eine eigene Stange nach (hätte ich genug Platz und eine vernünftige Decke, hätte ich schon längst eine). Um meine Sucht weiter zu befriedigen stöbere ich sehr oft in der Insta-Spähre und bei Youtube nach tollen Poledancern/- dancerinnen, nach kreativen Bildern und Videos.

Ich kriege einfach nicht genug davon! Einmal die Woche Training reicht einfach nicht! Jeder der, so wie ich, dem Pole-Fieber verfallen ist weiß wovon ich rede.

Hier möchte ich euch ein paar Poledancer & deren Videos vorstellen, die mich einfach umhauen – wo ich mir die Videos stundenlang angucken könnte.

Evgeny Gerishlov – Mein liebster männlicher Poledancer, der mich durch seine Kreativität und der exakten Ausübung der Figuren überzeugt. Dieser Mann sieht nicht nur gut aus, er ist durchtrainiert und wirkt so sympathisch.

Anastasia Sokolova unglaublich grazil und voller Power!


Yvonne Smink,
die niederländische Poledance-Meisterin 2014

Geht es euch genauso? Kriegt ihr auch einfach nicht genug? Oder hört ihr gerade das erste mal von Poledance und wollt mehr erfahren!? Lest hier über 4 Gründe an der Stange zu tanzen. Hier könnt ihr lesen wie ihr eine gratis Pole-Stunde bekommt!