Pole-Vorsätze für das neue Jahr 2017

Hallo ihr Lieben und ein frohes neues Jahr euch allen,

nachdem ich vor fast einem Jahr, zu Beginn von 2016, einen Beitrag über Polevorsätze veröffentlicht habe, wollte ich nun einmal knallhart eine Bilanz ziehen!
Was habe ich erreicht, was hat nicht geklappt, was will ich für 2017 schaffen?

 

IMG_20160208_074932
Anfang 2016, Hang-Back, aufgenommen im Tanzstudio Vi-Dance in Münster
img-20161015-wa0001
Ende 2016, ebenfalls im Tanzstudio Vi-Dance aufgenommen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pole-Vorsätze von dem letzten Jahr

1. Stärker werden: Auch wenn ich die letzten Monate, nicht mehr so häufig wie am Anfang ins Fitnessstudio gekommen bin, denke ich dass ich dieses Ziel gut erreicht habe! Für 2017 nehme ich mir vor mindestens einmal die Woche ins Fitnessstudio zu kommen!

2. Flexibler werden: Der erhoffte Split ist noch nicht erreicht ☺️… doch vielleicht 2018! Richtig regelmäßig gedehnt habe ich mich nicht… obwohl ich jedes mal nachdem ich im Fitnessstudio gewesen war, 30 -45 Minuten Streching auf der Matte gegönnt habe! Wie oft dehnt ihr euch?

3. Neue Figuren lernen: Das letzte Jahr hat sich einiges getan! Ich bin im Sommer in unserem Pole-Studio in die Mittelstufe aufgestiegen und habe den Kurs gewechselt. Damit verbunden gibt es viele tolle anspruchsvolle Figuren und es klappt immer besser. Der geplante Superman hat irgendwann funktioniert, sowie der Taucher, der Crunchmount sind nur einige wenige von den ganzen Tricks, die nach und nach klappen. Für dieses Jahr wäre schon cool mehr Sicherheit in den Figuren zu bekommen und ein wenig eleganter in die Figuren zu kommen :). 

4. Keine neue Wohnung, keine Stange. Auch 2017 heißt wohl erstmal noch weiter WG-Leben vorraus. Aber 2018 wird dann hoffentlich einiges neues geben!

img-20161014-wa0034
Ebenfalls Ende 2016 aufgenommen im Vi-Dance-Studio

 

Gruß und bis bald

eure Sina

Und? Habt ihr euch auch was vorgenommen?

Advertisements

Pole-Vorsätze fürs neue Jahr

Hallo ihr Lieben und allen ein Frohes neues Jahr ein wenig verspätet!

2016 ist schneller gekommen als gedacht, Zeit für gute Vorsätze die angestrebt werden können. Ziele die man sich setzt können einen mächtig motivieren.

Eine Pole-Freundin von mir hat zu Weihnachten das neue Pole-Passion Buch von Nadine Rebel bekommen und ist schon fleißig dabei die ganzen tollen Tricks zu erlernen und auszuprobieren.

IMG_20160208_074932
Hang-Back, aufgenommen im Tanzstudio Vi-Dance in Münster

Ich hingegen hab mir vorgenommen meine Kraft in den Unterarmen zu stärken. Nachdem ich das letzte Jahr häufiger Probleme mit Beugesehnenüberbelastungen habe ich mir für 2016 vorgenommen dagegen anzugehen. Dafür habe ich mich jetzt im Fitnessstudio angemeldet. Aber auch um ansonsten ein wenig fitter zu werden!

Pole-Vorsätze

1. Stärker werden: Mehr Muskeln aufbauen um mich besser an der Stange halten zu können.

2. Flexibler werden: Mehr und regelmäßiger dehnen. Vielleicht komme ich ja dieses Jahr noch in einen Split.

3. Neue Figuren lernen: nachdem ich im letzten Jahr schon überglücklich war den Hang-Back gelernt zu haben, stehen jetzt noch einige Figuren auf meiner Liste wo ich mich 2016 unbedingt ranwagen will. Mit dabei der Superman. ☺️

4. Mal sehen was das neue Jahr bringt, sollte eine neue Wohnung kommen, kommt hoffentlich auch eine Stange.

Wobei ich das mit den Vorsätzen alles sehr locker sehe und mich da nicht all zu sehr unter Druck setze. Entweder es klappt und sonst muss ich halt weiter trainieren. Irgendwann wird es dann auch klappen!

Achja, das Vi-Dance Studio Münster hat jetzt seit kurzem eine eigene Facebook-Seite, wo es tolle News und Videos von den laufenden Choreos gibt! Guckt doch einfach mal rein wenn ihr euch interessiert (Klick!).

Gruß und bis bald

eure Sina

Und was habt ihr euch so vorgenommen??

Geschenkideen für eine/n Poledancer/in

Wer kennt das nicht, dieses gemein-gefährliche Problem: eine gute Freundin/ guter Freund hat Geburtstag und man ist einfach einfallslos, was ein gutes Geschenk angeht. Oder, so wie jetzt, Weihnachten steht vor der Tür und ihr habt einfach noch keine Ahnung, was ihr schenken sollt!? Es soll ja doch schon persönlich sein und Gutscheine hat man die Jahre davor schon geschenkt. Solltet ihr eine/n Poledancer/in als Freund haben, hab ich hier ein paar Tipps über die sich jeder freuen wird, der der Pole-Liebe verfallen ist.

1. Eine Massage oder einen Gutschein für eine um den Muskeln mal eine Auszeit zu gönnen und vollkommen zu relaxen.

2. Private Übungsstunden – nicht jeder hat das Geld oder die Lust sich das teure Vergnügen einer intensiven, privaten Trainingsstunde zu gönnen. Aber als Geschenk!? – Immer her damit !

3. Einen Workshop mit einem Poleprofi ist ebenfalls eine gute Investition! Neue Moves, von denen auch unsere Trainer noch einiges lernen können – Klasse! Außerdem wollte man sein Vorbild nicht eh schon einmal live sehen!? (Achtung: Hier auf das Trainingslevel achten, ansonsten könnte das Geschenk auch frustrieren!)

4. Eine Blackroll – Mit dieser Hartschaumrolle könnt ihr euch selbst massieren und dabei verklebte Faszien lösen! (hier könnt ihr mehr darüber Lesen!)

DSC_0948 (2)

5. Energy Riegel – die einen stehen drauf, die anderen verschmähen es. Für die ersten ist es bestimmt ein nettes Geschenk zum dazuschenken.

6. Poledance-Kleidung – Der ganze Schrank hängt voll mit Poleoutfits, sodass ihr jeden Tag im Monat ein anderes Outfit anziehen könntet und trotzdem wollt ihr mehr?! Dann geht es euch wie mir! Auf Dauer könnte es aber ziemlich teuer werden, deswegen: Top-Geschenk – eine gut sitzende Poleshorts oder süße Polesöckchen!

Zum Beispiel diese tolle Limited Edition von Dragonfly :


Bildquelle: dragonflybrand.com

7. High Heels – und wieder gespaltene Meinung: Ich tanze am liebsten barfuß oder mit Söckchen! Manche fühlen sich erst in High Heels sexy (sie machen ja auch schön lange Beine !).

8. Poledance-Shooting – ein professionelles Foto von sich an der Stange – davon träumen bestimmt auch viel  von euch! Auch Fotografen haben das Pole-Shooting für sich entdeckt, da viele Bilder eine unglaubliche Ästhetik ausstrahlen. Also her mit dem Gutschein für ein Foto – auch wenn man noch ein Profi ist, können auch einfache Figuren gut fotografiert toll aussehen.

9. Eine eigene Stange – Wer sie noch nicht hat träumt davon! Trainieren wenn man will und egal wann man will, sich vollkommen ungestört an der Stange ausprobieren, ohne im Tanzstudio beobachtet zu werden. Man sollte allerdings neue Figuren nur mit Hilfestellung unter Betreuung ausprobieren – Sicherheit geht vor 😉.

10. Grip Aid – Damit das Rutschen an der Stange (zumindest vorübergehend) ein Ende hat gibt es eine große Palette an Grip Aid’s (meistens enthält dieses Magnesium sowas wie die Gewichtheber auch nutzen) um den Halt an der Stange zu erleichtern. Auf dieser Homepage von … Werden euch einige vorgestellt und miteinander verglichen.

DSC_0951 (2)

11. Pole Dance Magazine –  wie zum Beispiel das „Pole Art Magazine“ begleiten euch auch unterwegs mit eurem Lieblingsthema und halten euch auf dem neusten Stand im Poledance-Bereich! Wie wäre es mit einem Jahres-Abo als Geschenk!? (hier gelangt ihr zum Shop 😉 )

Wer auch aus dem ganzen Pole-Videos-Gucken nicht wegkommt und sich auf Weihnachten einstimmen möchte, dem empfehle ich dieses echt klasse zusammengeschnittene Video von unserer Weihnachtsfeier beim Pole:

Ich hoffe für euch war eine Geschenkidee dabei und wünsche viel Spaß beim Schenken! ❤❤

IMG_20151209_194943 [105359]
Foto: Hang Back, aufgenommen im Tanzstudio Vi-Dance in Münster
Eure Sina❤❤